SERVOHYDRAULISCHE PRÜFSTÄNDE

Auf servohydraulischen Prüfständen beaufschlagen hydraulisch gesteuerte Prüfzylinder den Prüfling mit Kräften, Momenten oder Bewegungsprofilen. CFM Schiller besitzt langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Fertigung und Montage von Prüfstandssystemen. Unser Portfolio umfasst unter anderem multiaxiale Schwingtische, Schräglagenprüfstände und servohydraulische Prüfstände für die Automobilindustrie. 

Der Einsatz und die Ausführung servohydraulischer Prüfstände sind universell. Anwendungen erstrecken sich von Bauteil- und Baugruppentests in der Werkstoffprüfung über Ermüdungsprüfungen von Großkomponenten hin zu Ganzfahrzeugprüfungen in der Automobilindustrie. Simple Prüfungen mit nur einem Freiheitsgrad können oft durch einen einzigen Prüfzylinder mit 1-kanaliger Steuerung realisiert werden. Ebenso bieten wir Prüfstandssysteme mit bis zu 6 Freiheitsgraden und einem Vielfachen an Prüfzylindern für komplexe Kinematiken.

Neben den Aktoren und Sensoren spielen Infrastruktur, Peripherie und Schwingisolierung des Prüfstands eine entscheidende Rolle.    

Servohydraulische Prüfungen finden oftmals im hochfrequenten Bereich unter hoher Dynamik statt. Die erzeugten Kräfte und Schwingungen übertragen sich auf den Prüfling und die Komponenten des Prüfaufbaus. Um die Reaktionskräfte sicher und ohne Verformung aufnehmen zu können, müssen alle Aufspannkomponenten hochsteif ausgeführt sein. Nur durch minimale Verformungen sind korrekte und reproduzierbare Messungen sichergestellt.

Die Aufspanntechnik von CFM Schiller bietet universelle Möglichkeiten, um servohydraulische Zylinder, Prüflinge und Messtechnik steif zu adaptieren. Dazu zählen unter anderem die Standardprodukte unseres modularen Baukastensystems MOCOKIT® sowie maßgeschneiderte Sonderkonstruktionen für Ihre Anwendungen. Die Anbindung zum Untergrund ist ebenfalls elementarer Teil der Aufspanntechnik. In der Regel kommen dafür Aufspannplatten unterschiedlicher Bauart zum Einsatz, die als stabiler Grund mit flexibler Positionierung dienen. Aufspannplatten sind über Verankerungen hochfest mit dem Fundament verbunden und leiten so hochfrequente Schwingungen ab.

Servo­hydraulischer Prüfstand mit MOCOKIT®-­Aufspanntechnik

Servo­hydraulischer Prüfstand mit MOCOKIT®-­Aufspanntechnik

Servo­hydraulischer Achsprüfstand mit Achshalte­system

Servo­hydraulischer Achsprüfstand mit Achshalte­system

Aufspann­platte aus Edelstahl

Aufspann­platte aus Edelstahl

Verbindung der Aufspann­platte mit Schwing­fundament im Querschnitt

Verbindung der Aufspann­platte mit Schwing­fundament im Querschnitt