Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?


Registrieren

STRUKTURPRÜFSTÄNDE

Aufspannplatten werden so konstruiert, dass diese für die unterschiedlichen Flächenbelastungen und Einsatzzwecke geeignet sind. Die Platten können in Länge, Breite und Höhe sowie bezüglich der Verrippung individuell gestaltet werden. Auch die Lage und Qualität der T-Nuten sowie Bohrbilder nach Kundenvorgabe können flexibel realisiert werden.

Um den Nachweis der notwendigen Steifigkeit zu erbringen, wird die Konstruktion jeder Aufspannplatte mit hoher Belastung mittels Finite-Elemente-Methode berechnet. Aufspannplatten können je nach Belastung als Stand-Alone-Lösung verwendet werden oder zur Erhöhung der Steifigkeit mittels dynamisch dauerfester Verankerungskonstruktion auf einem Betonfundament befestigt werden. Grundsätzlich schafft eine Aufspannplatte die optimale und präzise Schnittstelle für Prüfstandaufbauten aller Art. Nur mit einer solchen Aufbaufläche lassen sich Versuche sicher und verlässlich durchführen.

Im Bereich der Bauteilestrukturprüfung unterstützt CFM Schiller seine Kunden in allen Phasen der Produktentstehung.

Lastportal 700 kN

Lastportal 700 kN

Ob innovatives Konzept, Konstruktion oder Test, Komponente oder Komplettsysteme - unsere Ingenieure liefern das benötigte Know-how.  

Für Bauteilestrukturprüfungen entwickeln und produzieren wir folgende Produkte:

  • Fertigfundamente
  • Schwerlastfundamente
  • Lastrahmen bis zu 30 MN
  • Ein- und zweiaxiale Rütteltische bis zu 6 m x 6 m
  • Aufspannplatten
  • Aufspanntische
  • Materialprüfstände