FESTE FUNDAMENTKÖRPER

Ein fester Fundamentkörper ist direkt ins Erdreich gegründet und stellt das klassische Fundament dar. Feste Fundamente werden in der Regel bei Anwendungen mit weitgehend statischer oder quasistatischer Beanspruchung verwendet. Sie sind nur für sehr geringe Dynamiken und niederfrequente Anregungen ausgelegt.

Bei besonders schweren Fundamentmassen werden Pfahlgründungen eingesetzt. Die Grube wird an den Wänden vor den Betonarbeiten mit Styrodurplatten ausgekleidet, um eine Entkopplung des Gebäudes zu erreichen. Der Betonkörper kann, ebenso wie bei Schwingfundamenten, nach dem Betonieren zum Beispiel mit Aufspannplatten oder Grundplatten ausgestattet werden.

Starres Fundament