Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?


Registrieren

PRÜFSTÄNDE FÜR PASSIVE SICHERHEIT

Seiteneindrückprüfstand

CFM Schiller fertigt Steiteneindrückprüfstände nach den technischen Vorschriften "Federal Motor Vehicle Safety Standard" (FMVSS) an. Bei Seiteneindrückprüfständen wird nach der Vorschrift FMVSS 214 "Seitlicher Pfahlaufprall" geprüft. Die Seiteneindrückprüfstände von CFM Schiller erfüllen diese Vorschrift.

Der Seiten- und Türeindrückprüfstand ist für Kräfte bis zu 150 kN ausgelegt. Das Design des Grundrahmens ist nach der FE-Analyse als sehr steife Stahlschweißkonstruktion gefertigt. Der Höhenverstellbereich beträgt ca. 450 - 1 200 mm. Die Verstellung wird über Spindeln und einen Getriebemotor realisiert, die Klemmung erfolgt manuell. Außerdem kann der Grundrahmen in X- und Y-Richtung im Bereich von ±150 mm auf einer Zwischengrundplatte positioniert werden. Der Seiteneindrückprüfstand ist mit allen relevanten Sensoren bestückt.

Seiteneindrückprüfstand von CFM Schiller

Seiteneindrückprüfstand von CFM Schiller

Die Eindrückkonstruktion (Beladungsform) ist austauschbar und in verschiedenen Größen erhältlich. Ebenso können die Beladungsformen in 50 mm Schritten in der Höhe erweitert werden. Die erweiterbaren Teile werden mit der Grundform verschraubt.

Folgende Baugrößen werden angeboten:

  • Ø 300 mm mit Kantenradius 12 mm
  • Ø 305 mm mit Kantenradius 13 mm

Darüber hinaus liefern wir Beladungsformen zur Prüfung von Unterfahrschutz-Vorrichtungen. Diese umfassen den hinteren (RUPD), vorderen (FUPD) und seitlichen (SUPD) Unterfahrschutz an Nutzfahrzeugen.

Sitzprüfstand

Zur Prüfung der Fahrzeugkomponenten Sitzrückenlehne und Kopfstütze bietet CFM Schiller Prüfstände an. Sie erfüllen die Anforderungen der Prüfnormen und Vorschriften FMVSS 202, ECE R17 und R25 sowie AIS 016.

Das Gesamtsystem besteht aus drei baugleichen Sitzbelastungseinheiten, die auf einer großen Aufspannplatte beweglich montiert sind. Die bis zu drei Autositz-Prüflinge werden ebenfalls auf der Aufspannplatte fixiert. Die Abstände der Sitzbelastungseinheiten zueinander (Y-Richtung) sind manuell verstellbar. Jede Einheit kann zusätzlich in X- und Z-Richtung manuell verfahren werden, um unterschiedliche Prüflinge flexibel zu testen.

Jede Sitzbelastungseinheit ist mit zwei Elektrozylindern für die Belastung der Rückenlehne und der Kopfstütze ausgestattet. Die Rückenlehne wird mittels speziellem Rückendummy mit einem statischen Moment bezogen auf den H-Punkt belastet. Ein Kopfdummy auf dem zweiten Prüfzylinder übt eine statische Kraft auf die Kopfstütze aus. Die drei Prüflinge können gleichzeitig mit jeweils unterschiedlichen Kräften und Momenten belastet werden.

Die Messung erfolgt über Kraftmessdosen an jeweils beiden Zylindern sowie je einen Drehgeber im H-Punkt. Zudem fließen die Zylinderkraft, -auslenkung und der Zylinder-Neigungswinkel mit in die Auswertung ein. Die integrierte Steuerung von CFM Schiller übernimmt die Durchführung und visuelle Auswertung der Prüfung.

Kontaktieren Sie uns gerne für Details zu Abmessungen und der Kinematik.

Sitzprüfstand von CFM Schiller

Sitzprüfstand von CFM Schiller

Prüfzylinder mit Kopfdummys und Prüflingen

Prüfzylinder mit Kopfdummys und Prüflingen

Kopf- und Rückendummy

Kopf- und Rückendummy