Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?


Registrieren

Dauerlaufprüfstand

REIFENPRÜFSTÄNDE

CFM Schiller bietet Ihnen weitreichende Erfahrung in der Auslegung und Herstellung maßgeschneiderter Reifenprüfstände. Die folgenden Beispiele zeigen einige unserer Reifenentwicklungsprüfstände, die wir für Dauerlaufprüfungen, Akustik- und Kraftmessungen konstruiert haben.

Gerne beraten und begleiten wir Sie bei der Auslegung, Gestaltung und Inbetriebnahme Ihres individuellen Reifenprüfstands – kontaktieren Sie uns.

Dauerlaufprüfstand

CFM Schiller hat kürzlich einen Dauerlaufprüfstand für Nutzfahrzeugreifen entwickelt und an den Kunden ausgeliefert. Reifen mit einem Durchmesser von 1 000 bis 2 500 mm und einer Breite von bis zu 1 000 mm können hier mit maximal 250 kN belastet werden. Die Geschwindigkeit ist dabei stufenlos bis 160 km/h einstellbar. Der Prüfstand ermöglicht eine gleichzeitige Prüfung von zwei unterschiedlich großen Reifen mit unterschiedlichen Prüfkräften bei gleicher Geschwindigkeit.

Dauerlaufprüfstand von CFM Schiller

Dauerlaufprüfstand von CFM Schiller

AKUSTIKPRÜFSTÄNDE

Aktiver gesteuerter Reifenprüfstand

Aktiv gesteuerter Reifenprüfstand von CFM Schiller

Aktiv gesteuerter Reifenprüfstand von CFM Schiller

Dieser Reifenprüfstand von CFM Schiller wird zur Messung von Reifencharakteristiken auf Trommelprüfständen verwendet. Der Reifen und die gewünschte Messsensorik werden am Prüfstand befestigt und können horizontal und vertikal verfahren und fixiert werden.

Der Reifenprüfstand ist als hochsteife und somit vibrationsarme Stahlkonstruktion realisiert. Hochleistungs-Linearführungen und zwei Hydraulikzylinder ermöglichen präzises vertikales Verfahren der Hebeplattform. Der aktiv gesteuerte Hub in Z-Richtung ermöglicht das stufenlose, vollautomatische Aufbringen der vertikalen Last von bis zu 35 kN zwischen Reifen und Trommel. Auf der Hebeplattform befinden sich ein spindelgetriebener Führungsschlitten und hydraulische Federspannzylinder; über eine Handsteuerung wird so das automatische Verfahren und Fixieren des Reifens in Y-Richtung ermöglicht. Dies erlaubt eine zeiteffiziente und wirtschaftliche Prüfung des Reifens auf Trommelprüfständen mit verschiedenen Fahrbahnbelägen nebeneinander.  Die aktuellen Y- und Z-Positionen werden mittels Drehgeber bzw. einem Wegmesssystem bestimmt. Kraftmessdosen ermitteln bei statischem Prüfbetrieb die aktuelle vertikale Last. Die aktive Steuerung verfährt den Prüfstand solange in Z-Richtung, bis die geforderte Last aufgebracht ist. Das Messsystem für die Reifencharakteristika wird kundenspezifisch in den Prüfstand und die Steuerung integriert.

Reifenprüfstand mit Vorlastaufbringung

Der Reifenprüfstand von CFM Schiller mit manueller Vorlastaufbringung wird zur Prüfung von Laufgeräuschen der Reifen mit Größen von 13 Zoll bis 22 Zoll verwendet.

Der Reifenprüfstand kann mit einem Plattenhubwagen bewegt werden. Damit ist eine mobile Platzierung des Prüfstandes gewährleistet. Der Radträger, welcher mit einer vorgespannten Kegelrollenlagerung ausgestattet ist, wird mit einem Handrad manuell in der Höhe verstellt. Die Federn sind so ausgelegt, dass diese weitestgehend der Steifigkeit der Fahrzeugfederung entsprechen. Sie lassen Prüfungen in einem Bereich von 3 000 N bis etwa 7 000 N zu. Für Versuche ohne Federsteifigkeit können die Federn blockiert werden. Es ist eine manuelle Verstellung der Spur- und Sturzeinstellung möglich. This CFM Schiller tire test rig with manual application of preload is intended for testing of tire noises in a laboratory environment. Tire diameters from 13” to 22” can be tested.

Reifenprüfstand mit Vorlastaufbringung von CFM Schiller

Reifenprüfstand mit Vorlastaufbringung von CFM Schiller

Rad- / Reifenprüfstand

zur Ermittlung der Kräfte am Rad und zur Laufgeräuschuntersuchung

Rad-/ Reifenprüfsystem von CFM Schiller

Rad-/ Reifenprüfsystem von CFM Schiller

Zu Ermittlung von Körper- und Luftschall an Reifen- und Radsystemen in Abhängigkeit der Betriebsbedingungen sind verstellbare Vorrichtungen erforderlich. Bei diesem Prüfstand können Spur- und Schräglaufwinkel manuell eingestellt werden.

Die Eigenfrequenz der Struktur beträgt >300 Hz, um unverfälschte Messungen zu ermöglichen. Über integrierte Luftfedern und eine drehbare Lagerung kann die Radaufnahme beweglich gelagert werden. Über die Luftfedern kann außerdem die statische Radlast stufenlos eingestellt werden. Für Prüfungen im fixierten Zustand werden die Prüfstandskomponenten mittels Schrauben geklemmt. Der Kraftaufnehmer, Messinstrumente und der Prüfling werden mit individuellen Adaptern am Prüfstand angebracht.