HYDRAULISCHE FUNDAMENTVERRIEGELUNG

Funktionsweise:

Die hydraulische Fundamentverriegelung wird aktiviert, bevor auf das Fundament aufgefahren wird. Dies erfolgt durch einen Schlüsselschalter. Die Bedienung erfolgt manuell. Die Hydraulikzylinder fahren unter die Unterseite des Fundamentkörpers ohne diesen anzuheben. Nachdem die Verriegelungszylinder ausgefahren sind und die Endlage erreicht ist, wird die Niveauregelung automatisch auf "Watch-Betrieb" geschaltet und umgekehrt beim Ausschalten der Fundamentverriegelung wieder aktiviert. 

Bevor die Fundamentverriegelung komplett deaktiviert wird, regelt die Niveauregelung nach, um die Zusatzlast zu kompensieren. Die Steuerung der hydraulischen Fundamentverriegelung ist direkt mit der Niveauregelung des Schwingfundaments gekoppelt. Dadurch ist eine Fehlfunktion der Niveauregelung bzw. der hydraulischen Fundamentverriegelung ausgeschlossen.

Einsatzbereiche:

  • Großwerkzeugmaschinen für Präzisionsoberflächenbearbeitung mit Palettenwechselsystemen.
  • Anwendungen, bei denen eine Verschiebung der Niveaulage bei zusätzlicher statischer Belastung nicht zulässig ist.
Hydraulische Fundament­verriegelung mit Stahlfedern

Hydraulische Fundament­verriegelung mit Stahlfedern

Komplettansicht: Hydraulische Fundament­verriegelung

Komplettansicht: Hydraulische Fundament­verriegelung

Zeichnung einer hydraulischen Fundament­verriegelung

Zeichnung einer hydraulischen Fundament­verriegelung